ETF Aarau Einzelwettkämpfe


ETF – Einzelturnen 13.-15. Juni 2019

Der Turnverein Reutigen bestritt das erste ETF-Wochenende mit einer schlagfertigen Truppe von 13 Einzelturnern und Einzelturnerinnen. Auch weniger geübte TurnerInnen konnten überzeugt werden mit dem Turnverein, um Auszeichnungen zu kämpfen und den Spass am Wettkampffieber zu erleben.

Wir starteten in vier verschiedenen Disziplinen. Zwei Geschwisterpaare versuchten sich im, für sie noch unbekannten, Sie+Er-Wettkampf. Sechs Turner massen sich im Leichtathletik 6 Kampf und zwei Turnerinnen im Leichtathletik 4 Kampf. Des Weiteren hatten wir einen Vertreter im Nationalturnen, welches über zwei Tage ausgetragen wurde.

Durch die lange Anreise und die langen Pausen zwischen den Disziplinen zog sich, vor allem für die Männer, der Wettkampftag in die Länge. So war, um ca. halb Sieben, wohl jeder froh den Wettkampf mit dem abschliessenden 1000m Lauf zu beenden. Die anschliessende kühle Dusche, kombiniert mit einem gut gezapften Hopfentee, entschädigte uns für die Strapazen des Tages. Trotz der müden Knochen wollte es sich natürlich Niemand nehmen lassen, das Wettkampfgelände zu besichtigen. So verpflegten wir uns dort und traten, nach einer Weile «gemütlichen Beisammenseins», den Heimweg an.

Leider konnte der Turnverien Reutigen «nur» mit 2 Auszeichnungen aus Aarau abreisen. Wir trauern der einen oder anderen vergebenen Chance, auf eine eidgenössische Auszeichnung, nach. So verletzte sich ein Turner vor der Letzten Disziplin, während zwei Andere in jeweils einer Disziplin einen «Nuller» hinnehmen mussten.

Trotz All dem bleiben die kleinen Individuellen Erfolge sowie die Stimmung, die ein solcher Grossanlass mit sich bringt, im Gedächtnis jedes Einzelnen hängen.

ETF – Einzelturnen 13.-15. Juni 2019

Der Turnverein Reutigen bestritt das erste ETF-Wochenende mit einer schlagfertigen Truppe von 13 Einzelturnern und Einzelturnerinnen. Auch weniger geübte TurnerInnen konnten überzeugt werden mit dem Turnverein, um Auszeichnungen zu kämpfen und den Spass am Wettkampffieber zu erleben.

Wir starteten in vier verschiedenen Disziplinen. Zwei Geschwisterpaare versuchten sich im, für sie noch unbekannten, Sie+Er-Wettkampf. Sechs Turner massen sich im Leichtathletik 6 Kampf und zwei Turnerinnen im Leichtathletik 4 Kampf. Des Weiteren hatten wir einen Vertreter im Nationalturnen, welches über zwei Tage ausgetragen wurde.

Durch die lange Anreise und die langen Pausen zwischen den Disziplinen zog sich, vor allem für die Männer, der Wettkampftag in die Länge. So war, um ca. halb Sieben, wohl jeder froh den Wettkampf mit dem abschliessenden 1000m Lauf zu beenden. Die anschliessende kühle Dusche, kombiniert mit einem gut gezapften Hopfentee, entschädigte uns für die Strapazen des Tages. Trotz der müden Knochen wollte es sich natürlich Niemand nehmen lassen, das Wettkampfgelände zu besichtigen. So verpflegten wir uns dort und traten, nach einer Weile «gemütlichen Beisammenseins», den Heimweg an.

Leider konnte der Turnverien Reutigen «nur» mit 2 Auszeichnungen aus Aarau abreisen. Wir trauern der einen oder anderen vergebenen Chance, auf eine eidgenössische Auszeichnung, nach. So verletzte sich ein Turner vor der Letzten Disziplin, während zwei Andere in jeweils einer Disziplin einen «Nuller» hinnehmen mussten.

Trotz All dem bleiben die kleinen Individuellen Erfolge sowie die Stimmung, die ein solcher Grossanlass mit sich bringt, im Gedächtnis jedes Einzelnen hängen.

Link zu den Ranglisten: https://aarau2019.ch/de/wettkaempfe/ranglisten